Unser Blog

Beitrag erstellt am 1. März 2016 - 15:50

Wie sieht's aus, habt ihr euch schon Gedanken gemacht wie ihr den Ostertisch schmücken wollt?

Richtig schön wird es natürlich mit einer persönlichen Note und da bietet sich eigentlich immer etwas Selbstgebasteltes an! Sei's als tolle Beschäftigung mit den Kids oder einfach weil es sich mit DIY am schönsten im eigenen Stil dekorieren lässt. Eine kleine Idee, die bei aller Einfachheit wundervoll vielseitig ist, sind eigens verzierte Anhänger, die sich ganz schnell aus nur wenigen Materialien gestalten lassen.

Alles was ihr für die selbstgebastelten Tags braucht sind: 

+ buntes Papier (z.B. Scrapbooking Papier) 

+ Pappe

+ einen Bleistift

+ eine Schere

+ einen Locher

+ unsere Oster-Schablonen zum Ausdrucken

+ Papierstrohalme oder dünne Geschenkbänder

Und dann kann es auch schon losgehen mit dem Bastelspaß. Einfach mit der Druckvorlage Schablonen anfertigen, bunte Oster-Tags ausschneiden, nach Belieben mit Maskingtape, bunten Stiften, Klebepunkten usw. perfektionieren und zum Schluss noch lochen - und schon sind super individuelle Anhänger fertig mit denen sich in der Oster-Deko richtig viel anstellen lässt. 

  

Unsere Hasen- und Eieranhänger haben zum Beispiel ihren Platz an Paper Straws gefunden, mit denen sie sich perfekt als buntes Deko-Element im Frühlingsblumen-Strauß, im Ostergesteck oder als Hingucker in den Partydrinks eignen. Als Paper Straw Flags mit integrierter Glasmarker-Funktion bringen sie nicht nur Farbe auf den Ostertisch, sondern haben natürlich gleich noch den großen Vorteil, dass wirklich jeder Gast sein Getränk findet. Aber auch ohne die Strohhalme und dafür mit schönen Bändern bestückt, sind Hoppel & Co. als Geschenkanhänger an den Osterkörbchen ein super Last Minute DIY bevor das große Suchen beginnt.  

Der Vorteil der DIY-Deko im Vergleich zu kaufbaren Geschenkanhängern liegt ganz klar in den grenzenlosen Gestaltungsmöglichkeiten. Von Pastell bis kräftig-bunt könnt ihr das Papier ganz nach eurem Farb- und Mustergeschmack aussuchen. Ob beschrieben, bemalt, beklebt oder ganz schlicht und einfarbig, die Anhänger machen einfach jede Form der Gestaltung mit. Und so lassen sich mit ein und derselben Vorlage völlig verschiedene Deko-Ideen verwirklichen. Wir schwanken ja zum Beispiel immer noch, was wir besser finden: die zarten Töne und Muster in pastelliger Vintage-Optik oder den fröhlich-bunten Streifenlook...

  

 

Die vollständige Bastelanleitung samt der Schablonen für die Oster-Anhänger könnt ihr euch einfach downloaden und ausdrucken. 

Viel Spaß beim Basteln & Dekorieren! 

0 Kommentare
Beitrag erstellt am 18. Februar 2016 - 15:59

Ob Osterbrunch, Gartenparty oder Frühlingsgeburtstag - in der Jahreszeit der Tulpen, Maiglöckchen und Osterküken lassen sich Sweet Table Buffets, Candy Bars & Co. besonders schön fröhlich und mit viel guter Laune gestalten. Deshalb haben wir unsere Partygalerie nach einigen Ideen durchforstet und herausgekommen sind unsere Lieblinge & ein paar Tipps für einen schönen Schwung Inspiration und aufkeimende Frühlingsgefühle. 

Mit der ersten Portion Sonnenschein zum Frühlingserwachen starten wir heute mit einer unserer Lieblingsfarben für einen Happy Spring. Denn was könnte frohes Frohlocken besser auf den süßen Partytisch bringen als die Farbe Gelb. In Kombination mit hübsch duftenden Spring Flowers ist sie nicht nur ein blumiges Erlebnis, sondern auch ein zarter wie wärmender Deko-Traum! 

Blumenwiese trifft Frühlingsfest - in Erinnerungen schwelgen

  

Einfach bezaubernd hübsch, mit einem Hauch Nostalgie und in lieblichem Pastell bringt das Spring Flower Motto - wie hier bei Maggie von Sugar Bar - die süße Frische zarter Frühlingsblumen auf den Partytisch. Mit Leckereien-gefülltem Riesenrad, liebevoll arrangierten Candys in tollen Glas-Bonbonnieren und Frühlings-Cake Pops mit Blümchen machen alle Naschkatzen Freudensprünge... wie zu Kinderzeiten auf dem Rummel. Fruchtig leckere Säfte mit Strohhalm "to go" sind die perfekte Erfrischung um beim Schlendern über das Fest immer wieder mal zu Nippen und sich mit einem Vitaminkick fit zu machen für die nächste Runde auf dem KarusselAls schönes Mitgebsel und Erinnerung an den Tag warten Gastgeschenktüten mit süßen personalisierten Labels auf die Frühlingsfest-Besucher. Alle Fotos findet ihr natürlich in der Galerie zur Spring Flower-Party

Her mit der Limonade - fruchtig leichte Erfrischung mit Aufwachgarantie

  

(c) Links: Frühlings-Sweet Table von cuplovecake; (c) Rechts: Oster Sweet Table aus der Biskuitwerkstatt

In einem sind sich unsere Party Inspirateure offensichtlich einig - und das mit richtig gutem Grund: wenn es etwas gibt, dass auf dem frühlingshaften Partytisch keinesfalls fehlen sollte, dann ist es selbstgemachte Limonade! Ob fertig gestylt, perlend und mit Zuckerfrüchtchen garniert direkt aus der Flasche, im dekoratien Getränkespender zur unkomplizierten Selbstbedienung, als schneller Energiekick-Zwitscherer im Shotgläschen zwischendurch oder sogar als vollwertiger Limonadenstand.  

Denn neben dem lecker, fruchtig-frischen Geschmack mit Erinnerungswert an schöne Kindheitstage ist der Party-Drink ein wundervoller Farbgeber und prickelnder Hingucker auf jedem Sweet Table und holt die Sonne als flüssiges Glück ins Glas und in die Party-Dekoration! Zwei (Frucht)Fliegen mit einer Klappe. Mhhhhh... lecker. 

(c) "Der Achtzehnte" in sonnig-gelb von Ein Keks für unterwegs

Sonnige Gartenfreuden - endlich raus in die Natur

(c) "Der Achtzehnte" in sonnig-gelb von Ein Keks für unterwegs

Und wo lässt es sich im Frühling am besten Feiern? Na klar draußen im Garten, in der Natur. Das Stubenhocker-Dasein abstreifen, nach draußen und die frische Luft, das wiederkerhrende saftige Grün der Wiesen und die ersten blühenden Blumen begrüßen. Energie tanken, aus dem Winterschlaf erwachen und die ersten Sonnenstrahlen genießen! Das ist es doch, worauf man sich im Frühling am meisten freut und was bei einer schönen Spring Party deshalb auch nicht fehlen sollte. Und wenn doch alles noch ein wenig dunkel und nicht ganz so farbenfroh wirkt, bringt man die Sonne eben über sonnig gelbe Tischdekoration, viele Girlanden, Lampions, Wabenbälle & Co. selbst mit! 

Hallo Küken - mit plüschig-gelbem Niedlichkeitsfaktor zur perfekten Osterdeko

(c) Küken-Baby Sower von Casa del Cuore

Wer voll und ganz in Osterstimmung ist und sich aber für kleine Hoppelhäschcen als Hauptthema für den Easter Brunch, die Baby Shower oder den Geburtstag nicht so ganz erwärmen kann oder einfach mal eine ebenso plüschige Abwechslung sucht, der braucht nicht lange zu brüten, um festzustellen, dass es sich mit Küken richtig schön dekoriert und feiert! Ok, wer weiß was zu erst da war die Henne oder das Ei, das Osterfest oder die Idee mit den Küken - aber seis drum, die kleinen flauschig gelben Nebendarsteller der Osterdekoration sind ein echter Partyhit! Und sooooo süß <3 Außerdem lässt sich das Thema super kreativ umsetzen: ob in Form von wundervoll verpackten Kinderüberraschungseiern als Gastgeschenke, wie bei Casa del Cuore oder als lecker mascarpone-gefüllte Eier auf dem Sweet Table, wie bei Mareike. 

  

(c) Links: Küken-Baby Sower von Casa del Cuore; (c) Rechts: Oster Sweet Table aus der Biskuitwerkstatt

  

 

   

  

 

1 Kommentar
Beitrag erstellt am 10. Februar 2016 - 12:41

Zur fast erreichten Monatshalbzeit und vor allem passend zum herzallerliebsten Anlass, kommt das Februar "Rezept des Monats" aus der Biskuitwerkstatt diesmal ein wenig später als sonst - nämlich als zuckersüße Last Minute DIY Idee für wärmende Kuschelstunden am Valentinstag! 

Mit kleinen Motiv-Zuckerstückchen, in feinem Porzellan und zusammen mit süßen Leckereien, ist euch damit die perfekte Tea Time zum Tag der Verliebten garantiert. Wenn ihr für den "Coffee in Love" noch einige Rezeptanregungen braucht: auf dem romantischen Tea Party Sweet Table den wir euch im Oktober gezeigt haben, findet ihr jede Menge Anregungen. Oder iihr werft einfach mal einen Blick in unsere Sweet Table-Rezepte. Auch da warten bezaubernde Köstlichkeiten zum Nachbacken und Ausprobieren. 

  

Was ihr für die Teeherzen braucht (für 10 Stück):

  • 10 Teebeutel für losen Tee
  • losen Tee in eurer Lieblingssorte
  • kleiner Trichter
  • 1 Stück Pappe
  • Bleistift
  • Schere
  • Nähmaschine
  • weißes Garn
  • Nähnadel
  • Maskingtape

Und dann wird genäht ;) 

Zunächst mal zeichnet ihr euch am einfachsten mit dem Stift ein Herz auf die Pappe und schneidet  euch eine Vorlage für die Teebeutelherzen aus.

Dann legt ihr einen weißen Ober- und Unterfaden in die Nähmaschine ein.

Jetzt die Herzschablone auf einen Teebeutel legen und um die Schablone herum nähen. Dabei unbedingt daran denken, ein Stück vom Teebutel offen zu lassen, damit Ihr den Tee später noch einfüllen könnt.

Aus dem abgenähten Beutel schneidet ihr dann mit etwas Abstand zur Naht den Herz-Teebeutel aus.

Mit Hilfe des Trichters könnt ihr euren DIY-Beutel jetzt beliebig mit ca. 1-2 TL Tee befüllen - ein bisschen schütteln, damit sich der Tee im neuen Gewand verteilt und dann die offene Stelle zu nähen. 

Zum Schluss könnt ihr alle Ränder nochmal mit der Schere begradigen, bis ihr mit dem Ergebnis zufrieden seid. 

Fädelt einen ca. 20 cm langen weißen Faden in die Nadel ein, zieht ihn durch den Teebeutel und verknotet den Faden. Am Fadenende könnt Ihr noch ein Stück Masking Tape als Abschluss befestigen.

Fertig ist der Herzteebeutel.

Die Anhänger der Beutel könnt ihr auch super süß mit kleinen Geschenkanhängern - wie zum Beispiel süßen Kreidetafel-Herzen - gestalten, auf die ihr eine kleine persönliche Liebesbotschaft schreiben könnt. 

Süß verpackt in kleinen Tütchen mit Stickern, oder auch in kleinen Geschenkkörbchen kommen die selbtgemachten Teebeutel nicht nur von Herzen, sondern treffen bestimmt auch beim Beschenkten mitten rein. 

Alternativ könnt ihr das herzige Präsent für euren Valentinsschatz zum Beispiel auch an kleinen Kandisstäben festbinden und mit einem hübschen Geschenkband aus Spitze versehen. Oder ihr platziert es gleich in der neuen Lieblingstasse für die warmen Gedanken und schöne Kuschelstunden auf dem Sofa. <3 

In durchsichtigen Zellglasbeuteln, wie hier bei Mareike, machen sich kleine Zuckerherzen oder hübsches Herz-Konfetti besonders schön als zusätzlicher Hingucker in den Teetütchen. Der Vorteil an der verpackten Variante: Das Teearoma bleibt besser erhalten. 

Eine einfache, wie süß-romantische Produkthack-Idee: Doilie-Tütchen als Candy Bags für leckere Gummitierchen, Pralinien oder andere Valentinstagsschleckereien. Dazu einfach nur Tortenspitzen zur Spitztüte formen, festkleben und mit einem schönen Geschenkband aufhübschen.

 

0 Kommentare
Beitrag erstellt am 28. Januar 2016 - 13:56

Das Schönste an der 5. Jahreszeit? Es wird bunt! Auch alle Faschingsmuffel da draußen, die sich nicht gerne Verkleiden, müssten zumindest bei der kunterbunten Deko in Partystimmung kommen...

Denn zu keinem Anlass ist kunterbunt und kreuz und quer so absolut genial und passend wie im Karneval. Nebst witzigen Kostümen haben Faschingsparties und Umzüge vor allem bei der Deko so einiges zu bieten, ganz besonders für diejenigen, die sich beim Dekorieren schon immer mal so richtig austoben wollten. Zum Fasching ist nämlich einfach alles erlaubt - ganz gleich welche Muster, Farben, Formen oder Motive. Hauptsache es macht Spaß und bringt Farbe und gute Laune ins jecke Fest. 

So ziemlich das Gleiche gilt für Speis und Trank! So sehr wir Thementorten und Motto-Leckereien lieben, auch das gute alte bunte Partybuffet aus allem was schmeckt - vom Salat bis zum Schaumkuss - braucht seinen gebührenden Auftritt! Also Helau und her mit jeder Art von Partyfood. Aber eines darf natürlich nicht fehlen: Der Faschingskrapfen oder "Berliner" gehört einfach dazu! 

Aber lange (Bütten)-Rede kurzer Sinn: es wird Zeit für unser kleines Freebie :) Wir haben euch da nämlich ein bisschen was vorbereitet...

Närrischer Karnevalsspaß zum Faschings-Kaffee mit unseren Freebies

Zwischen bunten Karnevalsgirlanden, dachten wir uns darf das köllsche "Aalaf" eigentlich nicht fehlen. Die kleine Wimpelgirlande zum kostenlosen Ausdrucken bringt den Schriftzug flott an euren Sweet Table oder ist ein närrisch guter Gruß über der Tür, wenn ihr euch zum Umzug trefft. 

Bevors los geht könnt ihr dann ja noch schnell eine Cola schlürfen - stilecht im jecken Faschingslook mit bunten Strohhalmen und passenden Party Flags natürlich ;) 

Und die Häppchen - bei uns gabs Mini-Berliner, Brezln und Schaumküsse - werden mit Picks und Labels zum, auf die Schnelle aufgemotzten Hingucker. Die Topper könnt ihr aber auch als Streudeko, Zusatzfüllung für eure Konfettitüten oder gelocht als Mini-Girlande nutzen ;) Aus den Labels werden mit 1, 2 Handgriffen mehr oder weniger auch super Anhänger oder Platzkarten!

  

  

 

             Ausdrucken, Ausschneiden und Losfeiern! Hier geht's nochmal zum

                                     Download der Karneval Freebies: 

                     ### Kunterbunte Wimpel-Schriftzuggirlande "Aalaf" - für die luftige Faschingsdeko ###

                                   ### Party Flags für Paper Straws - von der Fliege bis zum Aalaf ###

                        ### Labels für den Karnevals-Sweet Table - auch als Anhänger oder Platzkarten ###

   ### Cupcake-Topper - kunterbunte Faschings-Streuteile für jecke Leckereien oder als bunte Mini-Girlande ###

 

0 Kommentare
Beitrag erstellt am 19. Januar 2016 - 15:35

Baby Shower Sweet Table in Blau-Weiß zwischen Meeresrauschen und Gentlemen-Trend

~~~ Findet Ne(m)o meets Little Gentlemen Baby Boy Party ~~~ Was unsere Mareike in ihrer Biskuitwerkstatt auf den Sweet Table in Blau-Weiß gezaubert hat, könnte man als das Best Of der Babyparty-Motive bezeichnen!

Über dem Grund des schwarzen (Tischdecken-)Meeresbodens zwischen pastellblauen Papierfächer- und Wabenball-Wellen schwimmt NEO der süßeste Wal der Babyparty-Geschichte auf der weißen Fondant-Gischt daher. Begleitet von seinem Namens-Schriftzug aus wertvollen Zuckerperlen und angespülten Knöpfen - eine Fondant-Kuchendekoration so "cute as a button". Und wem das noch nicht der Motto-Trends genug ist, der kommt spätestens bei den klassischen Babyfüßchen-Dekoren auf den hellblauen Cake Pops oder den Little Gentlemen-Schnurrbärten, die sich überall auf dem süßen Tisch finden ins Schwärmen. 

Gleich 4-in-1 und trotzdem - zu unserer leichten Überraschung - durch den bezaubernden und wiederum sehr strikten Fokus auf das blau-weiß-schwarze Farbkonzept ein absolut stimmiges Bild! Und durch und durch, bis ins letzte Detail Baby Shower typisch - bis hin zu den, vom schwarzen Milch-(Schnurr-)Bart-Motiv geschmückten Flaschen, deren leckerer weißer Inhalt auf dem dunklen Tisch einfach perfekt zur Geltung kommt. Mutti hat schon immer gesagt "Milch macht müde Männer munter"... beim Anblick der süßen Gentlemen im Flaschenformat auf jeden Fall!

  

Süße Babyparty-Klassiker Motto tauglich in Szene gesetzt - von Gentlemen Cake Pops bis Knopf-Cupcakes

Die Mix der unterschiedlichen Trends funktioniert vor allem deshalb so zum Anbeißen gut, weil sich die einzelnen Motive zwar freudig bunt gemischt über die einzelnen Leckereien-Highlights des Sweet Tables hergemacht haben, dadurch aber auch immer wieder aufgegriffen werden. So finden sich die süßen Knopf-Bojen der Wal-Torte auch auf den Vanille-Cupcakes mit ihren Schaumkrönchen wieder. Das Moustache-Thema wird neben den feinen Schoko-Cake Pops auch auf den Cupcake-Picks, den Labels und den Paper Straws, die als Stiele dienen, aufgegriffen. Und die Sprinkles im perfekten Farbmix geben allem den letzten Schliff. 

Das Rezept für die kleinen, feinen Vanille-Cupcakes mit weißem Schoko-Frischkäse-Frosting kennt ihr übrigens schon von der paradiesischen Mini-Variante. Das Rezept könnt ihr einfach auf die größere Menge umrechnen. 

  

Rezept des Monats: Grundrezept für Schoko Cake Pops aus der Biskuitwerkstatt - ein "All Time Favorite" auch in 2016

Was ihr dafür braucht

Für die Cake Pops

  • 250ml Kaffee
  • 250 g Butter
  • 80 g Kakao zum Backen
  • 2 Eier
  • 500 g Zucker
  • 1TL Vanilleextrakt
  • 150 ml Sahne
  • 1 EL Zitronensaft
  • 290 g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 100 g Frischkäse
  • 100 g weiche Butter

 

Zum Dekorieren der Little Gentlemen-Lollies

 

Und so wird's gemacht: 

Zunächst zwei Springformen (ca. 18 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 170° Ober-Unterhitze vorheizen.

Als nächstes den Kaffee und die Butter in einem Topf auf dem Herd erwärmen, Kakao und Zucker hinzufügen und das Ganze so lange weiter erwärmen, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Danach die Mischung ein wenig abkühlen lassen.

In einer großen Schüssel die Eier, das Vanilleextrakt, Sahne und Zitronensaft verrühren und die Kakaomischung hinzufügen. In einer separaten Schüssel Mehl, Natron und Backpulver mischen und löffelweise dazugeben. Solange verrühren bis ein glatter Teig entsteht und diesen auf die zwei vorbreiteten Springformen verteilen und im vorgeheizten Ofen ca. 50 Minuten backen. Die Kuchen anschließend vollständig auskühlen lassen.

Zum Formen der Cake Pops den Kuchenteig in eine große Rührschüssel bröseln und mit der weichen Butter und dem Frischkäse zu einer gut formbaren Masse verkneten. Am besten lassen sich die Kugeln - à 20g - mit feuchten Händen formen. Die Cake Pops nun ca. 20 Minuten kühl stellen (z.B. im Tiefkühler) und währendessen die Candy Melts über dem heißen Wasserbad schmelzen. 

Wenn die Teigkugeln gut durchgekühlt sind, die Cake Pop Stiele kurz in die Melts und dann ca. 1/3 in die Cake Pops Rohlinge stecken und diese nochmals für 15 Minuten kalt stellen. 

Erst dann die Cake Pops nacheinander in die geschmolzene Schokolade tauchen, etwas abtropfen lassen, je nach Geschmack in die Sprinkles tauchen und in einem Cake Pop Ständer trocknen lassen.

 

                       Süße Baby Shower Deko für Little Gentlemen im Überblick: 

                                                            *** Babyfüßchen-Zuckerdekor blau ***

                                                                  *** Pastellblauer Wabenball ***

                                                                  *** Deko-Fächer pastellblau ***

                                                                 *** Zuckerdekor Schnurrbärte ***

                                                                       *** Schnurrbart-Picks ***

                                                                     *** Moustache-Aufkleber ***

0 Kommentare
Beitrag erstellt am 11. Dezember 2015 - 10:41

  

Super für den schnellen Party Sweet Table, Sonntagsbrunch oder einfach für alle, die gerne Löffeln - beim Feiern, vorm Fernseher, zum Nachtisch, beim Picknick oder Nachmittagskaffee ;) Kleine Zitronenküchlein im Glas mit leckeren Beeren sind wirklich schnell gezaubert... und mit Deckel verschlossen noch dazu extra lange frisch. 

Was ihr dafür braucht: 

Für den Teig

(für 6 kleine Dessertgläser, je ca. 250ml )

  • 75 g weiche Butter
  • 75 g Zucker
  • 3 Eier (Größe M)
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Weizenmehl (z.B. Type 405)
  • 2 TL Backpulver (gestrichen)
  • 200g Heidelbeeren 
  • 1-2 EL Zitronensaft (alternativ könnt ihr statt dem Zitronenaroma auch mit Rum, Milch oder z.B. Baileys arbeiten) 

 

Ansonsten

  • 6 Dessertgläser 250 ml Inhalt (mit passenden Deckeln, Gummiringen und Klammern zum Verschließen)
  • Etwas Butter und Semmelbrösel
  • Puderzucker zum Bestäuben

Und so wird`s gemacht: 

Zunächst solltet ihr euch alle Materialien gut vorbereiten: Sprich Gläser gut ausspülen und dann gut trocknen lassen. Wenn ihr die Kuchen verschließen wollt, die Glasdeckel und Gummiringe abkochen und im heißen Wasser liegen lassen. Braust auch die Heidelbeeren rechtzeitig unter kaltem Wasser ab und lasst sie auf einer Lage Küchenpapier trocknen. Dann bereitet ihr euch die Dessertgläser vor, indem ihr sie bis zu etwa 2/3 der Hohe mit Butter ausstreicht und mit Semmelbröseln bestreut. 

Den Backofen auf 180 ° C vorheizen.

Jetzt kommt der Teig 

Zunächst Eier, Butter und Salz in eine Schüssel geben und mit den Rührstäben des Handmixers schaumig aufschlagen. 

Dann das Mehl und Backpulver in einer separaten Schüssel vermengen. Durch ein Sieb über die Butter-Ei-Masse sieben und zusammen mit 1 - 2 EL Zitronensaft kurz unterrühren bis sich alle Zutaten zu einem glatten Rührteig verbunden haben.

Zuletzt vorsichtig die Heidelbeeren unter den Teig heben. 

Jetzt den Teig nur noch auf die Gläser verteilen und sie bei 180 ° C Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene des vorgeheizten Backofens ca. 30 Minuten backen.

Ein Glas nach dem anderen aus dem Ofen nehmen und gegebenengfalls die Ränder mit einem sauberen Tuch von Teigspritzern säubern. Entweder mit den Deckeln verschließen (und einlagern) oder offen kaltstellen. Nach Belieben mit Puderzucker bestreuen und servieren...

Tipp: 

Fest verschlossen, mit dichtem Deckel bleiben die im Glas gebackenen Kuchen kühl gelagert mind. 3 Monate haltbar - und das bei wirklich gutem Geschmack! Auch ein schönes Gastgeschenk mit 100% Leckergarantie :) 

 

0 Kommentare
Beitrag erstellt am 7. Dezember 2015 - 11:09

oder auch Zauber-Mandelmilch-Trank der Wintervögelchen ;) Was dahinter steckt erfahrt ihr morgen in einer kleinen Weihnachtsgeschichte!

Das feine an der Wintermilch mit Mandelgeschmack - sie ist nicht nur vegan sondern auch lactosefrei - ideal also zum Schlemmen und Genießen für alle, die wegen ihrer Unverträglichkeit auf die klassische heiße Schokolade verzichten müssen, oder einfach ein bisschen Abwechslung möchten. 

Was ihr dafür braucht

Für die winterliche Mandelmilch:

  • 1 Liter Haferdrink Mandel (z.B. Kölln Smelk®)
  • 80 g vegane weiße Schokolade (z.B. von iChoc)
  • 2 Messerspitzen Zimt
  • 1 Vanilleschote
  • Abrieb von 1 Bio Orange

 

Für die Deko:

Und so wird der Haferdrink zur winterlichen Mandelmilch mit zauberhafter Zimt-Organgen-Note:

Gebt die Hafermilch mit Mandelaroma in einen Topf und erhitzt sie langsam unter Rühren.

Zerbrecht die Schokolade in grobe Stückchen, gebt sie zu der Milch in den Topf und lasst sie sich darin auflösen.

Dann könnt ihr die Vanilleschote halbieren, das Mark auskratzen und mit in die Milch geben.

Zum Schluss kommen noch der Abrieb der Orange und der Zimt dazu. Nochmal schön umrühren.

Wenn die Milch schön heiß ist, könnt ihr sie in kleine Fläschchen abfüllen, mit den Eisvögelchen, Strohhalmen und Zuckerstangen dekorieren und servieren...

 

  

 

Die samtig-feine Milch mit Zimt- und Orangenduft für den weihnachtlichen Sonntagsbrunch oder Adventskaffee ist das 

Rezept des Monats Dezember unserer lieben....

0 Kommentare
Beitrag erstellt am 4. Dezember 2015 - 9:39

Was kann man den Gästen zu Anlässen, bei denen es um Glück geht - z.B. auf einer "Happy New Living" Wohnungseinweihungsfeier oder einer Silvesterparty - besser mit an die Hand geben, als einen ordentlichen, saftigen und schokoladigen Muffin!? Natürlich mit den passenden Glückspilz-Wünschen in Form kleiner süßer Fliegenpilz-Kuchenkerzen... 

Dachte sich der liebe Stefan und hat dafür ein Rezept aus einem Kochbuch zu Rate gezogen, das schon seit Jahren unbeachtet im Schrank steht. Leicht abgewandelt auf seine Vorstellungen eines saftigen Muffins. Und das Urteil klingt dann so: "Ich bin begeistert gewesen, ebenso wie meine Gäste! Das Ergebnis ist unschlagbar,.. Die Toffee-Chunks verleihen den Muffins einen karamelligen Geschmack und im Zusammenspiel mit der Füllung macht es sie super saftig. Die Schlemmercreme macht sie sehr schokoladig. Aber probiert es am besten selbst! Gekühlt aus dem Kühlschrank schmecken sie am besten."

Das Rezept von Tschakko Creations für die super-soften, leckeren Schoko-Karamell-Muffins mit Füllung haben wir euch hier vorbereitet...

Was ihr dafür braucht 

Für die Muffins:

  • 100g Toffee Chunks
  • 200g Weizenmehl
  • 1 Pck. Schokoladen Schlemmercreme von Ruf
  • 3 gestr. TL Backpulver
  • 150g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 200g weiche Butter oder Margarine
  • 3 Eier (Größe M)
  • 100ml Milch

 

Für die Füllung:

  • 100g Zartbitterkuvertüre
  • 200ml Sahne

 

Und so wird's gemacht

  

  

  1. Die Muffinform mit Papierbackförmchen auslegen. (Alternativ könnt Ihr die Papierförmchen weglassen und die Backform einfetten und mehlen und die Muffins direkt darin backen.)
  2. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  3. Mehl, Pudding- und Backpulver in einer Schüssel mischen.
  4. Übrige Zutaten (außer die Toffee Chunks) hinzugeben und zunächst auf niedriger, dann auf höchster Stufe etwa 2 Min. miteinander vermischen.
  5. Toffee Chunks unterrühren (ggf. 1/3 zurückbehalten zum späteren darüberstreuen.)
  6. Den Teig gleichmäßig auf die 12 Muffinformen verteilen und Toffee Chunks darüber streuen.
  7. Muffinform auf mittlerer Schiene ca. 25 Min. abbacken.
  8. Danach aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  9. Die Füllung vorbereiten: Dazu die Schokolade in Stücke hacken. Sahne in einem Topf unter stetigem rühren erhitzen, nicht aufkochen. Topf vom Herd nehmen und Schokolade hinzugeben. Rührend die Schokolade in der heißen Sahne schmelzen. Abkühlen lassen und für mind. 2 Std. in den Kühlschrank stellen. Unmittelbar vor dem Servieren die Creme mit dem Handmixer steif schlagen.
  10. Die einzelnen Muffins mit Hilfe eines Entkerners (hier mit dem Cupcake Master Entkerner von Pink Dots) entkernen.
  11. Schokoladenfüllung mit einem Spritzbeutel einfüllen und die Muffins mit den zuvor entfernten Stücken wieder verschließen.
  12. Muffins nach Geschmack weiter mit der Füllung verzieren und die Kuchenkerzen platzieren. 
  13. Kalt stellen und genießen!

 

0 Kommentare
Beitrag erstellt am 3. Dezember 2015 - 7:35

Ihr feiert Silvester dieses Jahr zuhause, seid schon am Überlegen, was ihr als kleine Glücksbringer und Neujahrspräsente verschenken könntet oder plant sogar eine ausgelassene Silvesterparty? 

Zum Verpacken der guten Wünsche fürs neue Jahr, Dekorieren der Festtagstafel oder einfach für alle, die schon in Rutschstimmung sind, haben wir euch gleich ein ganzes Rund-um-sorglos Deko-Kit zum gratis Download für eure Silvester-DIYs und eine einmalig funkelnde Partydekoration vorbereitet. 

Die Printables in edlem Schwarz, Gold und Silbertönen für metallisch-glänzende Silvesterwünsche könnt ihr euch einfach kostenlos herunterladen, ausdrucken und dann losdekorieren! 

Wir freuen uns aber natürlich über Dankes-Däumchen auf Facebook und Fotos vom Ergebnis in der Party-Galerie ;) #1000Silvester

  

  

          Kostenlos Downloaden - Ausdrucken - Losfeiern! 

           *** Party Flags - Fähnchen mit Silvester-Wünschen für die Sektflasche, Papierstrohhalme & Co. ***

             *** Silvester-Countdown - Cutouts zum Runterzählen ins neue Jahr oder als Cupcake-Topper ***

   *** Cupcake-Topper - runde Topper mit Silvester-Wünschen für eure Neujahrsleckereien oder als Tischstreu ***

                     *** Wunderkerzen-Tütchen - als funkelnde Begrüßungsidee oder Tischdekoration ***

                             *** Silvester Card - als Deko Poster, Einladung, Aufsteller, Menükarte... *** 

                      *** Uhren-Anhänger - für den Silvestertoast als Glas- oder Geschenkanhänger ***

 

  

Die passende Silvesterparty-Deko in Gold und Silber für den Rutsch ins Happy New Year gibt's im Pink Dots Partystore!

2 Kommentare
Beitrag erstellt am 27. November 2015 - 7:34

  

Wenn's was gibt was zur Adventszeit auf jeden Fall dazu gehört dann der (Christ)Stollen <3 Für ein bisschen Abwechslung gibt's den normalerweise in Brotscheiben geschnittenen Kuchen aus Hefeteig, Trockenfrüchten und Marzipan auch als kleines Konfekt, Mini-Variante & Co. Etwas ganz besonderes ist aber der "Stollen in a Mug" von aboutVerena... Der kleine Stollen-Mugcake wird zwar nicht mal eben schnell in die Mikrowelle gestellt, wie man das sonst so von Tassenküchlein kennt, sondern tatsächlich gebacken, geht aber in der Vorbereitung trotzdem ratz fatz und ist ein echtes Winterhighlight für den Adventsbrunch, gemütliche Stunden bei Kaffee und (Tassen)Kuchen oder vor dem Kamin. 

Was ihr dafür braucht: 

Für 5 Portionen "Stollen in a Mug"

  • 100g getrocknete Cranberrys
  • 50g Orangeat
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz
  • 1/3 TL Zimt
  • 5 EL Apfelsaft
  • 100ml Milch
  • 70g Butter
  • 215g glattes Mehl 
  • 70g Zucker
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Backpulver (alternativ Hefe)
  • 30g Marzipan Rohmasse

Und so kommt der Stollen in die Tasse:

Erst einmal mischt ihr die Cranberries mit Orangeat, Apfelsaft und den Gewürzen und lasst das Ganze etwas ziehen.

Anschließend wird für den Teig die Milch erwärmt und das Backpulver darin aufgelöst - ebenso die Butter. Dann schlagt ihr in einer separaten Schüssel den Zucker und das Ei cremig, bevor ihr das Mehl mit der Ei- und der Buttermischung vermengt. Am Einfachsten funktioniert das mit dem Knethaken des Rührgerätes. Zuletzt noch die Cranberrymischung dazugeben, untermischen und den Teig ein wenig ruhen lassen.

Bevor es ans Backen geht solltet ihr die Tassen noch mit etwas Butter einreiben. Das Marzipan in kleine Stücke reißen und frei nach Lust und Laune in den Teig drücken.

Die Stollenmischung kann dann auf die Tassen verteilt und bei 180°C Ober/Unterhitze für 30-40 Minuten gebacken werden. Nachdem die kleinen Tassenstollen abgekühlt sind, noch mit etwas Puderzucker beschneien - fertig ist der Stollen in a Mug ;)

Tipp: Wer den Winterstollen mehr aufgehen haben möchte und zum Anschneiden aus der Tasse nehmen will, der kann das Backpulver gegen Hefe tauschen - dann kommen die Mini-Stollen ohne viel Mühe aus ihrem Tassenbett...

 

0 Kommentare

Seiten

Subscribe to Unser Blog